NEU 30.08.2018 Katie g. Jewellery

DARF ES CHAMPAGNER SEIN?

KATIE G. SCHREIBT NEUE GELBGOLD-GESCHICHTE
PRESSEMELDUNG & BILDMATERIAL FINDEN SIE IM:
 
 
Gelbgold erlebt derzeit ein schimmerndes Revival! Schmuckdesignerin Katie Gruber interpretiert die zeitlose, klassische Goldlegierung neu und unvergleichbar: Mit ihren Kreationen in „Champagnergold“ - ein besonders helles Gelbgold – hebt Katie Gruber das wertvolle Edelmetall in neue, sanfte Farb-Sphären. 
 
Gelbgold wird häufig als das „klassische Gold“ bezeichnet und ist wieder sehr angesagt. Vor allem seit dem royalen Ringtausch von Meghan und Harry erlebt es ein einen regelrechten „Boom“, auch bei jungen Menschen. 
 
>> Doch wie entsteht Gelb- & Champagner-Gold und was unterscheidet es zu anderen Gold-Tönen? Ein kleines Tutorium. 
 
Mit dem in der Alltagssprache benutztem Wort „Gold“ ist meist nicht pures Gold, sondern eine sogenannte Goldlegierung gemeint. „Pures Gold wäre zu weich, der Schmuck würde sich schnell verbiegen, zerkratzen oder sich verformen. Auch Edelsteine könnten nicht perfekt gefasst werden und würden rausspringen“, erklärt Katie Gruber. 

Daher wird Gold mit anderen Metallen gemischt, wodurch eine sogenannte Legierung entsteht. Durch unterschiedliche Mischungen sind unzählige Farb- und Eigenschafts-Variationen möglich, wie zartes Rosé-, klassisches Gelb-Gold, oder edles Weiß-Gold in 14kt., auf Kundenwunsch auch in 18kt.

Während bei Rot- und Rosé-Gold etwas mehr Kupfer zum Einsatz kommt (auch hier kann man etwas nuancieren) wird Gelbgold beinahe zu gleichen Teilen mit Kupfer und Silber gemischt.

>> Das Geheimnis der edlen, sanften Champagnergold-Legierung

Champagner-Gold ist Katie g.‘s geheimer Liebling und auch bei ihren Kundinnen und Kunden immer mehr gefragt. 

„Hierbei verwende ich etwas mehr Silber als bei einer klassischen Gelbgold-Legierung. Das lässt meine Champagner-Kreationen etwas heller, besonders sanft und edel erscheinen“, verrät die Schmuckdesignerin.

>> Es muss nicht immer alles Ton in Ton sein! 

So auch in der aktuellen Kollektion, wo Katie g. das Thema Gelb- & Champagnergold mit schwarz oxidiertem Silber vereint. So lässt das Ring Stacking („Ringe-Stapeln“) die unterschiedlichen Legierungen der Schmuckstücke noch unverwechselbarer wirken.

>> Recyceltes Gold

Katie g. verwendet ausschließlich recyceltes Gold von der ÖGUSSA. Hierbei wird alter Schmuck eingeschmolzen und neu verwendet. Katie g. unterstützt somit den ethischen Umgang mit natürlichen Ressourcen. 

„Recyceltes Gold wird durch das einschmelzen von altem Schmuck, Münzen oder sonstigem goldhaltigen Abfall gewonnen. Dies ist sowohl für Umwelt als auch Mensch die schonendste Art Gold zu fördern“, so Katie Gruber. 
NEU 24.07.2018 Katie g. Jewellery

MADE TO MEASURE

WIE AUS EINER IDEE EIN TRAUMHAFTES UNIKAT ENTSTEHT
PRESSEMELDUNG & BILDMATERIAL FINDEN SIE IM:
 
 
MADE TO MEASURE: WIE AUS EINER IDEE EIN TRAUMHAFTES UNIKAT ENTSTEHT
 
Wenn es um das perfekte Schmuckstück geht, haben wir alle unsere persönlichen Vorlieben. Der eine will es farbenfroh und opulent, der andere möglichst reduziert mit klarer Formsprache. Gemeinsam mit ihren Kunden realisiert Katie Gruber – die Designerin hinter Katie g. Jewellery – individuelle Schmuckträume.
 
>> INDIVIDUALITÄT STATT MASSENWARE
 
Wer kennt die Situation nicht – man hat ein ganz bestimmtes Bild von dem idealen Schmuckstück vor Augen, kann es aber trotz intensiver Suche weder bei den ansässigen Juwelieren noch in den diversen Onlineshops finden. Oder aber ein älteres Erbstück liegt seit geraumer Zeit ungetragen zu Hause herum, da die aktuelle Fassung und Verarbeitung nicht mit unserem eigenen Stil übereinstimmt. 
Genau diesen Umstand will Katie Gruber mit ihren „Made to measure“ – Anfertigungen ändern. Sie ermutigt ihre Kunden sich Maßarbeit nicht nur für die klassischen Einzelanfertigungen wie Verlobungs- oder Eheringe vorzubehalten, sondern auch für andere Schmuckstücke oder aber die Umarbeitung eines nicht zeitgemäßen Erbstückes in Betracht zu ziehen. 
 
Den Wünschen und der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt und das Resultat der maßgefertigten Schmuckstücke begeistert die Kunden von Katie g. Jewellery immer wieder aufs Neue. Ob es nun filigran gearbeitete Memoireringe sind, goldene Statementohrringe in Form eines Blattes, ein gehämmerter Weißgoldring mit einem Alexandrit in Tropfenform, ein gravierter Kravattenclip mit ausgefallener Oberflächenbearbeitung, eine Ringhülle aus Edelmetall mit Design- und Schutzfunktion für einen älteren, filigranen Ring (sogenanntes Ring Casing) – die Vielfalt ist unendlich. 
 
>> READY, SET, GO – WER WAGT, GEWINNT! 
 
Gerade ein altes Erbstück birgt enormes Potential für eine neue Kreation und oftmals warten in unseren Schmuckkästchen wahre Schätze auf uns. Viele Edelsteine kann man wunderbar weiterverarbeiten – es muss nicht immer der klassische, weiße Diamant sein – und auch das Edelmetall der Fassung wird eingeschmolzen und ergänzend für das neue Unikat eingesetzt. Auf den nachhaltigen Umgang mit Materialien legt man bei Katie g. Jewellery nämlich größten Wert.
 
Katie Gruber empfiehlt daher ganz klar, keine Scheu zu haben und einfach entweder mit dem alten Schmuckstück oder aber mit einer komplett neuen Schmuckidee nach Terminvereinbarung in ihr Atelier zu kommen. Dort schafft man sich gemeinsam einen ersten Überblick über die persönlichen Wünsche, die eigenen bereits vorhandenen Edelsteine und deren Qualität sowie die Umarbeitungsmöglichkeiten. Gemeinsam ergibt sich so die Chance, ein einzigartiges Traumstück zu entwerfen, das dem Träger oder der Trägerin lebenslang Freude bereitet.
 
Die Designerin legt ihren Kunden nahe sich bereits vor dem ersten Treffen Gedanken über das gewünschte Schmuckstück zu machen. Das kann eine Fotografie sein, die einem schon immer gut gefallen hat, eine eigene Skizze oder aber auch eine mündliche Beschreibung – je genauer der Kunde seine Wünsche beschreiben kann, desto besser kann Katie g. die Ideen umsetzen. Da eine Neuanfertigung je nach Aufwand bis zu drei Monate dauern kann, sollte man also genug Zeit einplanen und sich zeitgerecht beraten lassen. 
 
>> NO COPY, PLEASE!
 
Ganz besonders wichtig ist es für Katie g. festzuhalten, dass sie niemals Schmuckstücke kopiert. Natürlich kann man einen bereits gesehenen Stil in ein neues Schmuckstück einfließen und sich inspirieren lassen, aber eine detailgetreue Kopie eines anderen Designs wäre einerseits respektlos dem Urheber gegenüber und würde andererseits auch nie dem Original gerecht werden.
PRESSEMELDUNG & BILDMATERIAL FINDEN SIE IM: 

HOCHZEITSBILDER | FOTOCREDIT:
Patrick Langwallner

Mit einer mehrtägigen Hochzeit wie aus Tausendundeiner Nacht feierten Audrey und Nuriel Molcho ihre Liebe in Marokko. Katie g. fertigte die wunderschönen Eheringe des außergewöhnlichen Paares. Ein glücklicher Zufall wollte es, dass Katie Gruber’s Ehemann einen wichtigen Part bei der Zeremonie in Marrakesch übernahm.
 
Es kommt nicht oft vor, dass die Ringübergabe durch den Trauzeugen erfolgt. So geschehen bei der orientalischen Traumhochzeit von Audrey und Nuriel Molcho in Marrakesch. Katie Grubers Ehemann und Geschäftspartner Georg Matejovsky, ursprünglich als Trauzeuge geladen, sprang in letzter Minute ein und inszenierte den symbolischen Ringtausch des internationalen Paares. Ein besonders emotionaler Moment für den besten Freund des Bräutigams.
 
Genauso außergewöhnlich und individuell wie das Paar selbst – Nuriel und Audrey Molcho fertigen seit knapp einem Jahr unter dem Label „Nomade Moderne“ individuelle Maßhüte für die halbe Welt – sollten auch die maßgefertigten Eheringe von Katie g. Jewellery sein.
 
Katie Gruber wählte gemeinsam mit dem Paar einen zarten Gelbgold Ring für Audrey aus, der durch die sanft gehämmerte Oberfläche eine eigene, organische Note erhielt und die Form ihres Verlobungsringes, ein altes Familienerbstück, hervorhob. Als Pendant dazu wählte Nuriel einen massiven Ring aus 14kt. natürlichem Weißgold, der durch eine besondere Technik von Katie Gruber eine sehr spezielle und unregelmäßige Oberfläche erhielt. 
 
„Die jeweiligen Partner haben oft ganz eigene Vorstellungen, mit denen sie ihren Charakter unterstreichen wollen. Dabei gibt es aber immer verbindende Elemente. So kann ein Paar beispielsweise unterschiedliche Ringformen und Oberflächenveredelungen, jedoch die selbe Goldlegierung wählen. Die Möglichkeiten sind hier unbegrenzt“, so Katie Gruber.
 
Da die Glückszahl Neun im Leben von Audrey und Nuriel eine besondere Rolle spielt, sollte sie als verbindendes Element in beide Ringe eingearbeitet werden. Katie g. setzte daher bei Audreys Ring symbolisch neun Brillanten und bei Nuriel neun stilisierte Striche ein. So entstanden in enger Zusammenarbeit zwischen Katie Gruber und dem Paar einzigartige Eheringe, die das schöne Paar und ihre Charaktere widerspiegeln. 
 
GRAVUR
 
Auch die Gravur stellt ein künstlerisches Element bei den Katie g. Eheringen dar. Audrey und ihr Nuriel haben die Kosenamen „Wolf“ und „Hawk“ für einander. In der jeweiligen Handschrift des anderen wurden diese Kosenamen von Katie’s Handgraveur, der so ziemlich alles auf manchmal unmöglich kleiner Fläche verwirklicht, graviert. 
 
„Er ist ein wahrer Künstler“, schwärmt Katie Gruber. 
 
UN-PERFEKTE UNIKATE 
 
Ehepaare, die auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Symbol für ihre Liebe sind, greifen gerne auf die gehämmerte Ringkollektion von Katie g. Jewellery zurück. 
 
„Durch die händische Hämmerung ist jeder Ring ein Unikat in seiner Unregelmäßigkeit. Die kleinen Abnutzungen, die das Leben dann auf dem Ring hinterlässt, machen diesen nur noch persönlicher“, so die Schmuckdesignerin.
 
Genauso wie jede Beziehung einzigartig ist, sollen auch die Ringe diese Individualität verkörpern. Gemeinsam mit dem Ehepaar gestaltet Katie Gruber besondere Kreationen nach den Wünschen und Vorlieben der Ehepartner. Ob es nun eine verbindende Glückszahl, eine besondere Gravur, eine einzigartige Form oder ein gemeinsames Edelmetall sein soll, den Wünschen der Kunden sind keine Grenzen gesetzt. 
 
URBAN MINING
 
Auf den nachhaltigen Umgang mit Materialien legt Katie Gruber größten Wert. So verwendet sie für alle Kollektionen ausschließlich recyceltes Gold von der ÖGUSSA. Die Ögussa-Edelmetalle stammen zum größten Teil aus dem eigenen Recycling von Altmetall aus Europa. Dieses Urban Mining ist ressourcenschonend und jeder Art von Minenmaterial weit überlegen, wenn es um auf Sozialstandards und Umweltauswirkungen geht.
 
Darüber hinaus werden bei Katie g. Jewellery ausschließlich hochwertige Edelsteine verwendet, deren konfliktfreie Herkunft zertifiziert ist
NEU 02.05.2018 Katie g. Jewellery

GEHÄMMERTE LINIE

SCHLAG UM SCHLAG ZUM UN-PERFEKTEN UNIKAT
PRESSEMELDUNG & BILDMATERIAL FINDEN SIE IM: 

Ein Schmuckstück, das mit Liebe getragen wird, ist auch vor den Spuren der Zeit nicht gefeit. Perfekt gerade, abgerundete und polierte Ringe verlieren so mit der Zeit ihren Glanz und die ursprüngliche makellose Form. Gehämmerte Schmuckstücke hingegen, die von Anfang an un-perfekt sind, werden mit der Zeit nur noch charaktervoller, schöner. 
 
„Durch die händische Hämmerung ist jeder Ring ein Unikat in seiner Unregelmäßigkeit. Die kleinen Abnutzungen die das Leben dann auf dem Ring hinterlässt machen diesen nur noch persönlicher“, so Schmuckdesignerin Katie Gruber. 
 
Es gibt viele Techniken die alle unterschiedliche Ergebnisse bringen. Egal ob es um Armreifen, Ringe oder Medaillons geht, Katie g. arbeitet mit viel Hingabe und mit feiner Handarbeit an der gehämmerten Linie. Dabei geht es nicht darum perfekt zu sein! Vielmehr verschreibt sich Katie g. mit den gehämmerten Kreationen der Individualität. Mit jedem gesetzten Schlag auf das hochwertige Schmuckstück grenzt es sich noch stärker von den anderen ab.
 
„Die Hämmerung unterstreicht unsere Philosophie der Schönheit in der Unregelmäßigkeit. Perfektion ist kurzlebig“, so Katie Gruber. 
 
Von vielen kleinen, runden Hammerschlägen bis großflächigen Hämmerungen und unterschiedlichen Texturen gibt es viele Möglichkeiten. Silber oxidierte, gehämmerte Schmuckstücke verändern sich sehr interessant. Die kleinen “Täler" die durchs hämmern im Schmuck entstehen bleiben länger schwarz und der Rest wird heller. Das Schmuckstück durchlebt somit einen sehr schönen Prozess und zeigt Spuren, die das Leben auf ihm hinterlässt. 
 
DER UN-PERFEKTE EHERING  
 
Die gehämmerte Ring-Kollektion ist auch für Ehepartner wunderschön geeignet. Denn auch Ehepartner sind nicht perfekt, und das sollen sie auch nicht sein. Vielmehr ist jede Beziehung ein absolutes Unikat. So wie die gehämmerten Eheringe. Wie auch die Ringe, die man sich als Zeichen der ewigen Liebe und Treue ansteckt, wachsen und verändern sich auch die Ehepartner, durch die Herausforderungen und die Geschichten, die das Leben ihnen stellt.
 
NACHHALTIGER UMGANG MIT RESSOURCEN UND DIE RICHTIGE TECHNIK 
 
Die verwendeten Materialien sind, wie immer, sehr bewusst gewählt. Eine Entscheidung, auf die Katie Gruber großen Wert legt. So verwendet sie für alle Kollektionen ausschließlich recyceltes Gold von ÖGUSSA und Sterling Silber. Das „alte“ Gold wird aus altem Schmuckbestand eingeschmolzen und für ein neues Schmuckstück wiederverwendet. Somit unterstützt Katie g. den ethischen Umgang mit natürlichen Ressourcen. Die hochwertigen Edelsteine werden ausschließlich aus konfliktfreien Herkunftsländern bezogen.  
NEU 08.04.2018 Katie g. Jewellery

KATIE G. setzt die rosarote Brille auf

Dieser Farbtrend ist gekommen um zu bleiben.
PRESSEMELDUNG & BILDMATERIAL FINDEN SIE IM: 

Jetzt shoppen, ewig tragen: Schmuck in ROSÉGOLD und Farbsteine in MILLENNIAL-PINK sind nicht nur in dieser Saison, sondern auch in Zukunft mega-angesagt. Katie g. Jewellery hat dem Colour-Klassiker mit Trend-Garantie daher eine eigene Kollektion gewidmet! 
 
Die Farb-Palette rund um Rosé scheint kein Ablaufdatum zu haben! Katie g. Jewellery widmet der In-Couleur daher gleich eine ganze Kollektion und verpasst der Trend-Nuance Millennial-Pink dabei sogar ein ordentliches Design-Update. Denn in Kombination mit den außergewöhnlichen Schmuckstücken von Katie g. sorgen die neuen rosafarbenen Edelsteine für einen ausdrucksstarken Eyecatcher-Look. 
 
Hier spielen Farbsteine wie Saphir, Turmalin, Morganit, Granat, Spinell und Rubellit in den unterschiedlichsten Schliffen sowie Pink-Nuancen funkelnde Hauptrollen. Neben zauberhaft zarten Designs zählt ein offener Statement-Ring mit rosa Turmalin und braunen Brillanten zu den Highlight-Pieces der Colour-Collection. 
 
JETZT KOMMEN ROSIGE ZEITEN
 
Neben faszinierenden Steinen rücken bei Katie g. Jewellery auch Designs in besonders hellem Roségold weiter in den Vordergrund. 

„Vor ein paar Jahren glaubte man noch, dass es sich hierbei um einen kurzlebigen Trend handelt. Doch Roségold ist gekommen um zu bleiben“, weiß Katie Gruber, deren Rosé-Ringe auch in Kombination mit anderen Edelmetall-Farben umwerfend aussehen! 

Im Stacking-Prinzip mit Champagner-Gold sowie schwarz und weiß mattierten Silber-Designs sorgen die Rosé-Unikate für einen ganz besonderen Look. Und „dieser sieht vor allem auf brauner Sommer-Haut toll aus“, betont die Schmuckdesignerin. 
 
Mit Katie g. Jewellery stehen uns also garantiert rosige Zeiten bevor! 
 
NACHHALTIGER UMGANG MIT RESSOURCEN
 
Die verwendeten Materialien sind, wie immer, sehr bewusst gewählt. Eine Entscheidung, auf die Katie Gruber großen Wert legt. So verwendet sie für alle Kollektionen ausschließlich recyceltes Gold und Sterling Silber sowie hochwertige Edelsteine aus konfliktfreier Herkunft. 
NEU 28.03.2018 Katie g. Jewellery

KATIE G. macht Luxus leistbar - Sterling Silber Kollektion

Silberschmuck als starkes symbol für Individualität.
PRESSEMELDUNG & BILDMATERIAL FINDEN SIE IM: 

Selbstverwirklichung und Individualismus werden zu immer wichtigeren Idealen in unserer Gesellschaft. Und trotzdem tragen irgendwie immer alle das Gleiche. Diesem Stil-Lemming-Dasein wirkt Schmuckdesignerin Katie Gruber von Katie g. Jewellery vehement entgegen. Denn durch ihre bewusst unperfekten Unikate werden leistbare Luxus-Stücke aus hochwertigem Sterling Silber zu einem Synonym für Charakterstärke und Persönlichkeit.
 
Mit den besonderen Unikaten aus hochwertigem, recyceltem Sterling Silber von Schmuckdesignerin Katie g. Jewellery erreichen Werte wie Selbstverwirklichung und Individualismus ab sofort neue Dimensionen. Denn Katie g. arbeitet stets daran ihre einzigartige hand-crafted Sterling Silber Kollektion zu erweitern und Luxus somit dauerhaft leistbar zu machen. „Affordable luxury“gibt es bei Katie g. im Ring-Segment daher bereits ab 60 Euro. Ohrringe sind ab 90 Euro, Anhänger ab 80 Euro und Armspangen ab 130 Euro zu haben. Diese lassen sich nicht nur perfekt miteinander kombinieren, sondern gehen auch mit kostbaren Stücken aus den Champagnergold- und Roségold-Kollektionen wunderschöne, charakterstarke Verbindungen ein.  

ES MUSS NICHT IMMER ALLES GOLD SEIN, WAS GLÄNZT.
 
Die Individualität jedes Silber-Schmuckstückes wird mit der bewusst unkaschierten Verarbeitung des Materials unterstrichen. Zudem macht sich Katie g. Jewellery den natürlichen Oxidierungsprozess von Silber zunutze und bietet neben der klassisch polierten Variante auch ihre ganz speziellen Oberflächenveredelungen schwarz oxidiert und matt weiß an. 
 
„Diese nutzen sich je nach Tragestil anders ab und sorgen für einen noch einzigartigeren Look“, betont Katie Gruber. 
 
Auf Wunsch kann die Veredelung jederzeit kostenlos nach-patiniert werden. Somit macht Katie g. Luxus nicht nur leistbar, sondern auch eindrucksvoll außergewöhnlich. 
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Kontakt


Facebook
Instagram E-Mail WWW