PRESSEMELDUNG & BILDMATERIAL FINDEN SIE IM
Ab sofort gibt es PONA Organic Sparkling Juice in der neuen Sorte "Rote Traube Primofiore Zitrone" in den Regalen.

Erfrischend süß präsentiert sich die bereits achte Sorte von PONA’s prickelnden Bio-Fruchtsäften. Das Fruchtpaar setzt sich aus roten Trauben, gepflückt aus österreichischen Weingärten, und aus den Primofiore Zitronen vom Fuße des Ätna in Sizilien zusammen.

Wie bei jedem guten Paar schenkt die Traube ihre Süße, die Zitrone hingegen ihr italienisches, saures Temperament um den Durst zu stillen. Zusammen bilden sie das Erfolgsrezept für das neue Erfrischungsgetränk, vollendet mit prickelndem Kärntner Gebirgsquellwasser.
 
Finden kann man die brandneue Sorte & auch die die anderen PONA-Sorten bei denn`s Biomarkt, Reformstark Martin und SPAR Gourmet, sowie bei zahlreichen lokalen Einzelhändlern, in der Gastronomie in Österreich, sowie online unter pona.at.
 
Die UVP liegt bei 1,99 Euro.
NEU 20.08.2019 unu

Humanes Design trifft auf smarte Features

Produktlaunch: der neue unu Scooter
PRESSEMELDUNG & BILDMATERIAL FINDEN SIE IM:   
  


HUMANES DESIGN TRIFFT AUF SMARTE FEATURES - PRODUKTLAUNCH:
Der neue unu Scooter

► 
Das Berliner Mobilitätsunternehmen unu präsentiert mit seinem neuesten Launch erstmals ein vollständig selbst designtes und entwickeltes Produkt – den vernetzten unu Scooter der zweiten Generation

► Das unu Designteam und der Industriedesigner Christian Zanzotti legten bei der Gestaltung des Rollers einen besonderen Fokus auf menschliche und zugängliche Designelemente, um den Smart Features des Scooters die digitale Komplexität zu nehmen

► Der neue unu Scooter ist bereits jetzt vergünstigt als Pre-Order verfügbar und wird ab Frühling 2020 an Kunden ausgeliefert 

In internationalen Metropolen stehen der wachsenden Nachfrage nach urbanen Mobilitätslösungen mittlerweile unzählige Alternativen gegenüber, die in den Punkten Technologie, Funktionalität, Sicherheit und Ästhetik für unterschiedlichste Anwendungsszenarien und Zielgruppen konzipiert wurden. Zusammen mit dem Münchner Produktdesigner Christian Zanzotti hat das Berliner Mobilitätsunternehmen unu die eigene Marke mitsamt ihrer Werte und Persönlichkeit in einem neuen Produkt manifestiert, um den perfekten Begleiter für den Großstadt-Alltag zu schaffen.

Unbefangene Visionen treffen auf erfahrenes Produktdesign

Unmittelbar nach dem Launch des unu Scooter Classics 2015, hat das Team um Co-Founder und CXO Elias Atahi damit begonnen, erste Ideen und Vorstellungen für die zweite Generation des unu Scooters zu sammeln. Nachdem das erste Produkt auf einer existierenden Plattform basierte, sollte der neue Scooter bis ins letzte Detail selbst designt und so zum ehrlichen Ausdruck der eigenen Marke werden. Die oberste Maxime dabei: ein simples, zugängliches Produkt zu kreieren, das den Alltag in der Stadt erleichtert und Offenheit für Themen wie Elektromobilität und Vernetzung schafft. Das selbst als manchmal “positiv-naiv” bezeichnete Vorhaben der Gründer, ein vollständig neues Produkt komplett inhouse zu kreieren, barg die Herausforderung, Entwicklung, Technik und Design schlüssig miteinander zu vereinbaren. 2017 kam so zunächst das Aachener Technologie-Startup PEM Motion und anschließend der renommierte Produktdesigner Christian Zanzotti an Bord.

Humanes Design das der Problemlösung dient

Die späte Einbindung des Industriedesigners in die Entwicklung stellte Christian Zanzotti vor eine große Herausforderung. Es galt erstmal, die ungefilterten Ideen und ersten Ansätze des Unternehmens in einem fahrbaren Prototyp zu vereinen und diesen anschließend in ein ästhetisch stimmiges und industriell herstellbares Produkt zu übersetzen.

„Wir haben mit einem Fokus auf funktionale und ästhetische Zugänglichkeit sowie Simplizität sowohl bei Hardware als auch bei Software klare Designprinzipien durchgezogen. Im Endeffekt gibt es nicht viele Optionen einen Roller zu designen, wenn diese Designprinzipien unaufgeregt umgesetzt werden. Wir sehen Design nicht als Kunst, sondern als Werkzeug um Probleme zu lösen”, sagt Elias Atahi.

Dabei mussten auch Lösungen für unveränderliche Vorgaben gefunden werden: Ein umfangreiches Helmfach, in dem genug Platz für Batterien, Helme und den Supermarkt-Einkauf ist, soll mit dem Stauraum größerer Automobile mithalten und den unu Scooter zukunftsfähig für Sharing-Szenarien gestalten. Solche Anwendungen erfordern außerdem bruchfeste Kunststoffe und Materialien, die sich wiederum weniger nach Automotiv, sondern mehr wie ein digitales Produkt anfühlen, das sich genauso in den Alltag einbetten lässt wie Smartphones und andere Gadgets. Zugleich soll das intuitive Design die digitale Komplexität minimieren. Anhand von gerade mal drei Knöpfen, gepaart mit der benutzerfreundlichen, haptischen unu App, lässt sich der Scooter ohne Vorwissen intuitiv bedienen. Es galt, sämtliche Produktinnovationen auf menschliche Vorbilder und Bedürfnisse abzustimmen, um den Scooter möglichst human zu gestalten: Vom minimalistischen Ladegerät, das selbst zum Designobjekt wird und in der Wohnung nicht versteckt werden muss und dem menschlichen Auge nachempfundenen LED-Frontlicht des Rollers, bis hin zu der im Stauraum integrierten Halterung für Fahrzeugpapiere.

Der neue unu Scooter als ehrlicher Ausdruck der Marke

Bei der Frage zur Vereinbarkeit von Technik und Produktdesign half dem kreativen Duo schließlich auch ihr fachlicher Hintergrund. Elias Atahi verfolgte zuvor ein Studium der Elektrotechnik, erst durch unu gelangte er tiefer in den Designbereich. Christian Zanzotti hingegen ist zusammen mit seinem Team bei der Produktentwicklung ständig mit neuen Technologien konfrontiert. Entwicklungspartner PEM Motion trug zur Fahrzeugkonstruktion bei, so dass sich das Design-Team darauf konzentrieren konnte, ein Produkt zu entwickeln, das über seine zurückhaltende und dennoch elegante Formgebung langlebig und nachhaltig ist. Ein Scooter, der unaufgeregte Bauteiltrennung priorisiert, statt überstylt und laut zu wirken.

Ein Gefährte, der als oberstes Credo Ehrlichkeit verkörpert und nicht versucht mehr zu sein als er ist:
„Produkte sind heute nicht mehr dieses riesige Statement. Was sie ausmacht, ist die Funktionalität, der Service und ihre Handhabung. Produktdesign und die Schönheit eines Produktes liegen in der Selbstverständlichkeit seiner Funktionen und das spiegelt die Neuentwicklung des Scooters sehr gut wider. Der neue unu Scooter ist einfach smart”, sagt Christian Zanzotti.

Das Ergebnis dieses Designprozesses, der neue unu Scooter als Ausdruck der eigenen Marke, ist seit Mai 2019 in drei Modellen und den Farbausführungen Basic (Glossy Red, Glossy Blue), Standard (Matte Pine, Matte Sand, Matte Coral) und Premium (Matte White, Matte Black) erhältlich. Integriert in das neue Design profitieren Nutzer von innovativen Smart Features wie Key Sharing, Diebstahlschutz und integrierter Navigation, die erstmalig ein neues Nutzungsmodell für die urbane Mobilität ermöglichen. Das erste eigene Produktdesign ermöglicht dem Unternehmen außerdem noch dieses Jahr mit dem Scooter in den internationalen Sharing-Markt einzutreten und langfristig mit der finalen Produktvision eines elektrischen, vernetzten, autonomen Fahrzeugs fortzufahren.

Weitere Informationen zu Elias Atahi und Christian Zanotti finden Sie hier
NEU 12.08.2019 SISTER ACT

Sound, Sommervibes, Seefeld: 2Gether Festival 2019 wieder als Open-Air!

1-Tages Open-Air mit u.a. The MakeMakes, Mono & Nikitaman am 24.08.2019
PRESSEMATERIAL FINDEN SIE IM:
 
„Hand in Hand“ – Die Olympiaregion Seefeld verwandelt sich im August zum Open-Air-Juwel: Am 24.08.2019 lockt das 2Gether Festival mit einem hochkarätigen Line-Up nach Tirol, um den Sommer zu feiern, feinsten Sound zu genießen und der Kurpark Oase mit einer einzigartigen Party einzuheizen!
 
Zum 5-jährigen Jubiläum heben die Organisatoren Christian Raunigger und Philipp Mausser das Festival in diesem Jahr mit einem 1-Tages Open Air und namhaftem LineUp auf ein neues Level:
 
„Das Jubiläum ist ein Ansporn, weiter zu wachsen und eine Veranstaltung zu etablieren, auf die sich die Tiroler Musikszene von Jahr zu Jahr freuen kann. Auf das heurige Line Up sind wir besonders stolz, da neben den für uns besten Tiroler Newcomerbands mit THE MAKEMAKES und MONO & NIKITAMAN erstmals zwei international bekannte Bands auf unserer Bühne stehen werden.“
 
Weiterhin bietet 2Gether vor allem auch den besten Bands der heimischen Musikszene eine Bühne: Neben der Innsbrucker Electro-Soul-Band Hello Sally, den Stubaier Singer-Songwritern und Multiinstrumentalisten von Wetterleichtn und der Tiroler Electropop-Band MIM wird auch der Innsbrucker DnB Produzent Phonetic mit einem Live-Set auftreten. Lokale DJ´s runden das Programm ab und bringen das Publikum zu Beginn und in den Pausen in Stimmung.
 
Die Besucher erwartet ein „kleines aber feines“ Festivaljuwel, prickelnde Sommervibes, reichlich gute Stimmung gepaart mit dem Flair Seefelds und – natürlich feinstes Food & Drinks aus der Olympiaregion. Denn ganz im Sinne von 2Gether sorgen heimische Gastronomen, wie das „Pauly“, für die kulinarischen Schmankerl auf dem Festivalgelände.
 
Die Tickets (28 Euro im VVK – gratis Anreise mit der Bahn aus Innsbruck inklusive) sind auf 1.500 Stück limitiert.
 
2Gether Festival
24.08. 2019, 16.00 – 00.00 Uhr
im Kurpark, direkt neben dem Bahnhof im Zentrum von Seefeld/ Tirol
Open Air, wettergeschützt durch Zeltdach
Tickets ab 28 Euro im VVK

www.2getherfestival.at
NEU 08.08.2019 ANDY WOLF Eyewear

NEWS

Beyoncé trägt ANDY WOLF EYEWEAR
Beyoncé is wearing the new purple cat-eye sunglasses BLAIR by ANDY WOLF EYEWEAR.

Photo Credit: Instagram Beyoncé
https://www.instagram.com/beyonce/

 
>> MODELL_BLAIR Col. C
>> PREIS_EUR 339,-
>> FREISTELLER_ZUM DOWNLOAD IM SISTER ACT PRESSCENTER
>> BILDMATERIAL_Instagram Beyoncé
PRESSEMATERIAL FINDEN SIE IM:
 
 
Calle Libre Street Art Festival - Duality - Wien wird bunt!

Von 3. bis 10. August verwandelt das Calle Libre Festival bereits zum sechsten Mal die österreichische Hauptstadt in eine Freiluftgalerie. Als mittlerweile größtes Street Art Festival Mitteleuropas treffen hier international renommierte Künstler auf österreichische Talente und zaubern bunte Kunst auf Wiens Fassaden.

Let the streets be free!
Das Festival, welches heuer unter dem Motto “Duality” steht, bietet seinen Besuchern ein fulminantes Rahmenprogramm. Von Workshops für Jugendliche, Filmscreenings, geführten Touren, Podiumsdiskussionen, Pop Up Ausstellungen und eigenen Siebdruck Editionen wird das Thema Urban Art in all seinen Facetten beleuchtet.

"Die Mischung aus Tradition und Moderne machen Wien zu einem besonders interessanten Pflaster für die künstlerischen Gestaltungen unserer Künstler. Mit dem Aufgreifen von unvereinbaren Begriffen wie Analog und Digital, Museum versus Straße und Mann gegen Frau stellen wir das Thema ‚Duality‘ in den Fokus unserer Betrachtung”, erklärt Initiator Dr. Jakob Kattner.

Über Calle Libre
Bereits seit 2014 stellt das Festival Calle Libre neuartige künstlerische Tendenzen der Bereiche „Urban Art“ und „Street Art“ in das Zentrum einer öffentlichen Diskussion. Das spartenübergreifende Kulturprojekt positioniert sich an der Schnittstelle von bildender Kunst (Street Art, Urban Art, Ausstellung), zeitbezogenen Kunstpraxen (New Media), Interkulturalität (internationale Beteiligungen, Gemeinschaftsarbeiten), kritischer Auseinandersetzung mit dem Begriff öffentlicher Raum (Lectures, Artist Talk) und Partizipation (Workshops, Kunstvermittlung).

Als mittlerweile größtes Street Art Festival Mitteleuropas genießt Calle Libre internationale Reputation als Plattform für kreativen Ausdruck für Künstler aus aller Welt. Im Jahr 2016 wurde das Festival mit dem renommierten Austrian Event Award in der Kategorie Public/Social/Cultural mit Gold ausgezeichnet.

Das Festival vereint jährlich internationale sowie nationale Künstler und spricht nicht nur die Bewohner von Wien direkt an, sondern zieht jährlich auch zahlreiche Besucher aus dem Ausland in die Hauptstadt, die dem Festival und seinem vielfältigen Rahmenprogramm beiwohnen. In den letzten Jahren konnten die Besucherzahlen kontinuierlich gesteigert werden und man verzeichnete im fünften Jahr bereits knapp 12.000 Besucher.
 
Alle Infos unter: www.callelibre.at
NEU 25.07.2019 Designmarkt Edelstoff

NACHHALTIGE ÄSTHETIK IN DER WIENER MARX HALLE

DESIGNMARKT EDELSTOFF: 05. - 06. OKTOBER
PRESSEMATERIAL FINDEN SIE IM:
 
 
DER DESIGNMARKT EDELSTOFF FEIERT VON 05. - 06. OKTOBER NACHHALTIGE ÄSTHETIK IN DER WIENER MARX HALLE

Der legendäre Designmarkt Edelstoff feiert die Schönheit: Bereits zum 19. Mal bringen Sabine Hofstätter und Simone Aichholzer außergewöhnliches Design nach Wien und verschönern mit unzähligen einzigartigen Fundstücken unser Leben. 

Die Faszination für Ästhetik brachte das Gründerinnen-Duo Sabine Hofstätter und Simone Aichholzer 2012 zusammen. Aus der persönlichen Leidenschaft ist für die beiden ein Manifest geworden, das sie mit anderen teilen wollten – mit Erfolg! Der Designmarkt Edelstoff zelebriert die Schöngeisterei und gilt als Pflichttermin für alle, die Design lieben.

„Wir bringen die Schönheit in Form von ausgefallenem Design nach Österreich“, so Sabine Hofstätter und Simone Aichholzer. 

  • DESIGN MIT WOW-EFFEKT:
Für den frauengeführten Designmarkt Edelstoff stehen cooles Design, das den Alltag erhellt und besondere Fundstücke, die das Leben bereichern im Vordergrund. Dabei wird von Sabine Hofstätter und Simone Aichholzer besonderer Wert auf Nachhaltigkeit und Qualität, gepaart mit wundervoller Ästhetik, gelegt. Mit diesem Grundsatz schafft der Designmarkt Edelstoff seit 2012 ein einzigartiges Shopping-Erlebnis. Vom 5. bis 6. Oktober werden rund 150 AusstellerInnen dabei sein und junges Design nach Wien bringen.

Ein wichtiger Aspekt, der ebenfalls zum Erfolg vom Designmarkt Edelstoff beiträgt sind die wechselnden Ausstellerinnen und Aussteller. So gibt es auch heuer wieder für alle etwas Neues zu entdecken“, so das Power-Duo Sabine Hofstätter und Simone Aichholzer.

  • AUSSTELLER- & INNEN HIGHLIGHTS:
Der Designmarkt Edelstoff gibt Einblicke & stellt eine Auswahl an Highlights aus den Bereichen Kunst, Produktdesign, Mode, Schmuck, Kosmetik und Genuss vor: 

Kunst: „Colors of the wild“
Die Wiener Aquarellkünstlerin hat sich auf Tierportraits und -bilder spezialisiert. Bunte Farben und naturbezogene Elemente machen jedes Kunstwerk zu etwas Besonderem. 
 
Produktdesign: „Thomas Poganitsch“
Produziert wird in Wien, wo die Einfachheit des Objektes im Vordergrund steht. Elegant, dezent, zurückhaltend und niemals aufdringlich präsentieren sich die fast schon lebendigen Flugkörper an der Wand. Das Designstück „Vogelschwarm“ bietet die Möglichkeit Wände zu gestalten, ohne sie zu befüllen und die ganze Wand in eine Inszenierung mit einzubeziehen.

Mode: „MAGDA HASIAK“
Die polnische Designerin entwirft Mode für Frauen, die selbstbewusst sind und nicht hinter jedem Trend hinterher sind. Ihre große Leidenschaft ist moderne Architektur, was sich in ihren Kollektionen widerspiegelt. Stile werden vermischt und machen es möglich die Kleidung vielfältig zu kombinieren. 

Mode: „Talia“
Talia ist eine polnische Modemarke, die 1988 gegründet wurde. Die Mode ist einfach und bequem, zeitlos, einzigartig und für den täglichen Gebrauch. In ihren Kollektionen konzentriert sich das geführte Familienunternehmen auf trendige Farben, sorgfältig ausgewählte Stoffe und attraktive Designs. Das wirkt sich auf jedes Detail aus.

Mode: „VOLGGER Studio“
VOLGGER Studio ist eine österreichische gender equal Fashion Brand mit Sitz in Wien. Das Label überzeugt durch zeitlose und detailreiche Mode, bricht das klassische Kollektionsdesign und bietet ein Design für Frauen als auch für Männer mit zwei Passformen an. 

Schmuck: „Dinari Jewels“
Das aus Riga stammende Label „Dinari Jewels“ handelt von handgefertigten Schmuckdesigns, mit klaren und vereinfachten geometrischen Formen, die oft durch die Schönheit üppiger Edelsteine hervorgehoben werden. Die künstlerischen Inspirationen der Entwürfe haben ihre Wurzeln in architektonischen, organischen und zeitgenössischen Kunstformen. 

Kosmetik: „vielö“
Sophisticated simple statt artificially complex. vielö ist ein junges, mehrfach preisgekröntes österreichisches Label, das sich in einem minimalistischen Design präsentiert. Alle Produkte sind nachhaltig, biozertifiziert (Austria Bio Garantie) und basieren auf Biomolke. Die Haut wird gepflegt und mit reichlich Feuchtigkeit versorgt. 

Genuss: „Das Fräulein Fuchs“
Das Versprechen von „Das Fräulein Fuchs“: Aus Zuckerbäckerhand, eigens entwickelte Rezepte, hergestellt in Österreich. 100% purer Geschmack, ohne Schnickschnack. Neben handgemachten Pralinen werden süße Cremen auf Karamell- und Schokoladebasis angeboten. Regionalität wird bei „Das Fräulein Fuchs“ großgeschrieben, denn alle Zutaten werden sorgfältig ausgewählt, verarbeitet und ausnahmslos in Österreich hergestellt. 

Genuss: „macaroom“
Macaron-Liebhaber aufgepasst. Hier werden handgefertigte Macarons, aus eigener Herstellung, mit der allergrößten Hingabe in der Manufaktur in Wien angeboten. Bei den aus zwischen zwei Hüllen eingebetteten Mandelbaiser verbirgt sich eine wunderbar cremig-zarte Füllung, wo besonderes Augenmerk auf höchste Qualität und die außergewöhnlichen Geschmacksrichtungen gelegt wird. Dabei werden frische, natürliche, qualitativ hochwertige Zutaten verwendet und gänzlich auf Aromen, künstliche Farben sowie auf Konservierungsstoffe verzichtet.

  • WHAT A MAN WANTS
Heuer wird es zum ersten Mal einen eigenen Bereich für die Männer der Schöpfung auf dem Designmarkt Edelstoff geben. Hochwertige Kleidung, coole Accessoires und Interieur wurden dabei sorgfältig kuratiert und ausgewählt. Im Männer-Bereich werden aber nicht nur Herren von Welt fündig – auch Frauen, Freundinnen und Schwestern sind herzlich eingeladen, sich im speziellen Corner inspirieren zu lassen und fündig zu werden.

  • BLOGGER-VINTAGE-FLOHMARKT 
An beiden Tagen bieten angesagte BloggerInnen allen Mode-Interessierten ihre Schätze aus dem Kleiderschrank, zu Flohmarkt-Preisen, an. Welche Influencer ihre stylischen Stücke beim Designmarkt Edelstoff dabei haben werden, kann allerdings noch nicht verraten werden. Es bleibt also spannend!

  • DIE ECKDATEN
Der nächste Designmarkt Edelstoff findet von 5. bis 6. Oktober 2019 in der Wiener MARX HALLE statt. Natürlich darf die eine oder andere Überraschung zur 19. Ausgabe nicht fehlen – mehr wird aber erst vor Ort verraten.

Für die Kids wird eine Spielecke gebaut, um den Eltern das entspannte Shoppen zu erleichtern. Außerdem setzen wir auf coole Beats und feine Klänge, um während des Schmökerns auf dem Designmarkt Edelstoff zusätzliche gute Vibes zu verbreiten. Eine 1000 m² große Streetfood-Area, mit bis zu 15 Food-Trucks, lassen auch kulinarisch keine Wünsche offen“, teasern Sabine Hofstätter und Simone Aichholzer vorab an. 

Designmarkt Edelstoff OKTOBER Edition:
    • Datum: Samstag, 05. Oktober & Sonntag, 06. Oktober 2019
    • Location: MARX HALLE, Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien
    • Öffnungszeiten: Samstag, 11:00 bis 20:00 Uhr & Sonntag, 11:00 bis 18:00 Uhr
    • Eintritt: Erwachsene 4 Euro (Stempel gilt an beiden Tagen), Kinder gratis

KLEINER TEASER

Designmarkt Edelstoff KLAGENFURT

Die Kärntnerinnen und Kärntner dürfen sich freuen: Denn der Designmarkt Edelstoff wird heuer auch wieder in Klagenfurt halt machen. Rund 50 ausgewählte Labels laden vom 30. November bis 1. Dezember zum erlesenen Shopping ein. 

Designmarkt Edelstoff X-MAS

Für die 20. Ausgabe lässt der Designmarkt Edelstoff zu Weihnachten die Korken knallen! Vom 14. bis 15. Dezember erwartet die BesucherInnen ein X-Mas-Gipfeltreffen, bei dem alle anderen Geschenke einpacken können: Es entsteht ein Fundplatz voller Überraschungen – von jungen Design-Labels, von regionalem Handwerk – bis hin zu internationalem Fashion-Design. Auch winterliche Kulinarik und vorweihnachtliche Drinks dürfen hier nicht fehlen. Man darf gespannt sein! 
 
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Kontakt


Facebook
Instagram E-Mail WWW