NEU 11.03.2021 GESCHEIN

GESCHEIN

Parfumeurin Nathalie Feisthauer schafft das Parfum GESCHEIN für Winzer Werner Hauser und fängt den Duft der Rebblüte ein.
GESCHEIN Unisex Eau de Parfum
PRESSEMELDUNG & BILDMATERIAL FINDEN SIE IM:
>> SISTER ACT PRESSCENTER


GESCHEIN
Parfumeurin Nathalie Feisthauer und Parfumexperte Alexander Lauber schaffen das Parfum GESCHEIN für Winzer Werner Hauser. Der hypnotische Duft fängt den Duft der Rebblüte ein.
 
DIE STORY
Jedes Jahr im Frühling, und nur für wenige Stunden, durchdringt der kurzlebige Duft der Rebblüte die nächtliche Luft. GESCHEIN ist eine Nokturne, ein Reim, der die Magie dieses hypnotischen Duftes in einer silbrigen Vollmondnacht einfängt. Die Besucher*innen der romantischen Szene aus blauem Licht und dunklen Hölzern, werden vom flüchtigen Geruch der weiß leuchtenden Rebblüte so verzaubert, dass die Realität zu einem sommernachtsartigen Taumel verschwimmt. Die Natur sendet einen Liebesbrief an die Sinne derjenigen, die GESCHEIN tragen oder riechen.

EIN TEAM FÜR DIE REALISATION
Die Idee zu GESCHEIN kam ANNO 1555-Gründer Werner Hauser bereits in jungen Tagen, als er bei nächtlichen Spaziergängen den hypnotisch flüchtigen Duft der Rebblüte roch. Seither war es sein Wunsch, diesen betörenden Geruch in einem Parfumkonzept umzusetzen.
 
„Seit meiner Jugend war es mein Traum den Duft der Rebblüte einzufangen“, so Werner Hauser.

Der Winzer entwickelte die Marke GESCHEIN in Kooperation mit Parfumexperten Alexander Lauber und Brand-Identity-Studio KR8 bureau in Wien. Der Duft selber wurde von Parfumeurin Nathalie Feisthauer in Paris konzipiert. Nathalies Wurzeln im Elsass, ihre prestigereiche Geschichte in der internationalen Parfumbranche und ihre jahrelange Erfahrung machen aus GESCHEIN nicht nur ein Parfum, sondern ein komplexes, kontemporäres Dufterlebnis. Die renommierte „Nase“ gewann im Jahre 2019 den Moskauer FIFI Award „Best Perfumeur of the Year“ und „Best Niche Perfume of the Year“.

"Ich wuchs nahe der französisch-deutschen Grenze auf, im Elsass, einer sehr traditionellen Weinbaugegend. Das Geschein, also die Rebblüte, ist etwas Wundervolles und zugleich Rätselhaftes, denn es sieht weniger wie eine Blüte aus, eher wie eine Skulptur. Der Geruch ist einmalig, aber sehr flüchtig. Frisch und grün, mit rosigen, fruchtigen Anklängen", erzählt Parfumeurin Nathalie Feisthauer.

DER DUFT
Der Duft von GESCHEIN malt die Landschaft des mondlichtdurchfluteten Weingartens. GESCHEIN erfrischt im Auftakt mit prickelnden Grapefruit- und Lycheenoten, um dann im Herzen einen Akkord von flüchtigen Blüten, grünem Matetee und erdigen Oudhölzern anzuschlagen. Im Fond bilden weiche Moschus-Noten, Zedernholz und Cashmere-Akzente den eleganten Abschluss.

"Ich habe versucht einerseits das prickelnde, grüne Gefühl einzufangen, und andererseits den zart-fruchtigen Geruch der von Tau benetzen Blüten im Mondlicht. Der Zauber des Duftes ist die Flüchtigkeit, die Ahnung, die darin steckt", so Nathalie Feisthauer.

DER VERTRIEB
Der Vertrieb des Parfums GESCHEIN erfolgt über die Online–Plattform der Marke „ANNO 1555“ (Lifestyle-Marke des Weingut Hauser), und ist ab sofort auch in ausgewählten Designer-Stores, Nischenparfümerien und Boutiquen erhältlich.

DIE NOTEN
>> Kopfnoten
Bergamot, Clary sage (Muskateller Salbei), Grapefruit, Ozonic note, Fruity notes, Lychee notes

>> Herznoten
Oud, Cypriol Nargamota, Saffron, Rose, Mate, Fleurs de Vigne

>> Basisnoten
Cedarwood, Oakmoss, Cashmere Wood, Patchouly, Incense, Somalia, Copahu balm, Musk

Mehr Information unter www.anno1555.at
Alle Einträge wurden geladen.