NEU 17.09.2020 LENA KRIS

SCHMUCKDESIGNERIN UND GOLDSCHMIEDIN LENA KRIS ERÖFFNET ATELIER UND SHOWROOM IN WIEN

LENA KRIS - EIN NEUES ZEITALTER DER SCHMUCKKUNST
PRESSEMATERIAL FINDEN SIE IM:

Wo Wertschätzung, Lokalität und Nachhaltigkeit im Vordergrund stehen: Angetrieben von einem Bestreben zu entdecken und zu experimentieren, kombiniert LENA KRIS traditionelle Techniken des Goldschmiedens mit zeitgenössischen Prozessen. Die Faszination für beständige Edelmetalle, welche sich auf magische Art und Weise zu sanft fließenden Schmuckstücken verwandeln, ist es, was LENA KRIS ausmacht. Abweichend von klassischen Schmuckformen, schafft es die Goldschmiedin mit Unikaten, einzigartige Geschichten zu erzählen. Im eigenen Atelier gefertigt, können die Handarbeiten im brandneuen LENA KRIS  Showroom im zweiten Wiener Bezirk bestaunt und erworben werden.

DIE PHILOSOPHIE DES LENA KRIS SCHMUCKATELIERS

„Ich möchte die Gelegenheit erfassen, um mit meinem Atelier eine Zukunft mitzugestalten, die ihren Fokus auf Slow Fashion, Handwerk, Lokal produzierte Produkte und eine nachhaltige Attitüde legt. Ich möchte die Zeit der Kunst und des Handwerks zelebrieren, in dem Handarbeit wieder geschätzt wird. Die lokalen Industrien und Aktivitäten vor Ort wieder in den Vordergrund rücken“, so Lena Grabher, Namensgeberin, Gründerin und Designerin von LENA KRIS.

Mit ihrem neuen Atelier hat sich Goldschmiedin und Schmuckdesignerin Lena Grabher eine eigene Schmucktraumwelt geschaffen, in der jedes einzelne Produkt zelebriert wird. Zukunftsorientiert und nachhaltig denkend, läutet LENA KRIS ein neues Zeitalter der Handwerkskunst ein, in welchem individuelle Handarbeit, Lokalität und qualitativ hochwertige Ressourcen wieder an Wert gewinnen. 

„Aus Respekt gegenüber unserem Planeten können wir nicht weiterhin so viel produzieren und den Überfluss der Massenindustrie aufrechterhalten. Mit LENA KRIS möchte ich wieder eine Wertschätzung gegenüber dem besonderen Einzelstück schaffen“, hebt Lena Grabher, Gründerin von LENA KRIS, hervor. 

Das Wiener Atelier fokussiert sich daher auf die Fertigung auf Anfrage, statt einer Vorproduktion in großen Mengen. Die unverkennbaren Unikate werden in Kleinserien vor Ort liebevoll von Hand gemacht.

„Meine Schmuckstücke sind als Einzelstücke und Kleinserien in meinem Atelier in Wien von Hand und mit viel Liebe gefertigt. Sie werden nicht in großen Mengen vorproduziert, sondern hauptsächlich auf Anfrage speziell angefertigt“, so Lena Grabher.

LEIDENSCHAFT ZUM KREATIVEN HANDWERK

Aufgewachsen in Vorarlberg, zog es Lena Grabher nach Wien. Dort erlernte sie an der Wiener Goldschmiedeakademie das Handwerk der Gold- und Silberschmiedin, mit anschließendem Lehrabschluss. An der renommierten ALCHIMIA – die Contemporary Jewelry School in Florenz – ging Grabher unter Professoren, wie Ruudt Peters und Peter Bauhuis ihrer Leidenschaft an der künstlerischen Schmuckgestaltung nach. 2013 schloss sie ihr Studium in Italien mit dem Bachelor of Fine Arts ab, worauf 2015 der Master of Fine Arts an der University of New York folgte.

„Durch meinen Ausbildungsweg und meine professionellen Erfahrungen, habe ich ein hohes Level an technischer und handwerklicher Expertise erreicht. Meine Leidenschaft gilt jedoch den künstlerisch-kreativen und konzeptuellen Prozessen, mit welchen ich mich intensiv während meiner Studien im Bereich Fine Art beschäftigt habe“, fasst Lena Grabher treffend zusammen.

Seit 2016 ist Lena Grabher als selbstständige Goldschmiedin und Schmuckdesignerin, sowie als Lehrende für Gold- und Silberschmieden in Wien tätig. Ihre Arbeiten wurden bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem 2016 mit dem „Eligius – Schmuckpreis des Landes Salzburg“. 2018 gründete Lena Grabher das zeitgenössische Schmucklabel LENA KRIS. Nun, zwei Jahre später, eröffnet sie ihr eigenes Atelier mit Workshop-Angeboten, im zweiten Wiener Bezirk. 

DIE KOLLEKTIONEN: IMPERFEKTES IN PERFEKTION

Um die Ecke gedachte und kurvenreiche Konturen. Fließende und organische Formen. Gefaltete und verdrehte Strukturen. Die Herzstücke des LENA KRIS Ateliers spiegeln die Unregelmäßigkeit des Imperfekten in Perfektion wider. Die Tradition der Körperdekoration eingefangen und kombiniert mit zeitgenössischem Design, entwirft Lena Grabher Schmuckstücke, welche wahre Emotionen verkörpern. Jedes Schmuckstück wird aus ausschließlich recycelten Metallen handgefertigt und trägt so seine eigene Geschichte mit sich. Mit Leidenschaft und Herzblut entstehen einzigartige Unikate.

Die Kollektion „BUBBLE“ fängt die Lebhaftigkeit und das Prickeln sprudelnder Flüssigkeiten ein. Zum Ausdruck kommt das Kribbeln im Bauch, bei den Gedanken an unvergessliche Momente des Glücks.

Unerwartet und überraschend daher, kommt die Kollektion mit dem Titel „SINUOUS“. Die geschmeidig geschwungenen Schmuckstücke visualisieren die Prozesse spontaner Gesten und verwandeln harte Edelmetalle in eine Imitation weicher Bewegungen.

Die jüngste Kollektion „COLLECTION OF FRAGMENTS“ lässt das neue LENA KRIS Atelier mit charakterstarken Designs und Formen erstrahlen.

„Mein Schmuck ist inspiriert vom Leben. Vom Leben, das in mir und um mich herum passiert. Einerseits von Gefühlen und Fragen, die ich mir stelle. Und andererseits von den Dingen, den Gegenständen des alltäglichen Lebens, die mir nah sind. Ganz zentral ist für mich der Gedanke: wenn wir uns selbst annehmen und lieben, dann sind wir bei uns selbst zuhause. Inspiration für die Formen der Schmuckstücke habe ich in Gegenständen gefunden, die den Frauen in meiner Familie etwas bedeuten. Und so ist diese Kollektion von unterschiedlichen Kleinserien entstanden“, bringt die Goldschmiedin Lena Grabher begeistert auf den Punkt.

„Das schönste ist für mich, wenn ich mitbekomme, dass sich meine KundInnen mit meinen Schmuckstücken selbst „verwöhnen“. Wenn sie sich selbst etwas Gutes tun wollen, sich etwas Besonderes gönnen wollen - als Akt der Selbstliebe - das finde ich wunderschön“, fügt die junge Goldschmiedin stolz hinzu.

LENA KRIS-WORKSHOPS: KÜNSTLERISCHES SCHAFFEN FÜR JEDEN

Neben ihrer professionellen Expertise in Kunst und Handwerk, bringt Grabher auch Erfahrung als Lehrende in der Erwachsenenbildung im Bereich Gold- und Silberschmieden mit sich. Ihr großes Repertoire eigener Techniken möchte sie in ihrem eigenen Atelier nun weitergeben. Mit individuellen LENA KRIS Workshop-Angeboten wird die Leidenschaft am kreativen Schaffen geweckt.

„Meine Freude daran, Wissen zu teilen – es nicht für mich zu behalten – hat dazu geführt, dass ich viele schnelle und für den Laien ohne weiteres umsetzbare Techniken entwickelt habe. Ich habe Einsicht in das Gebiet der Lehre und Ausbildung in Schmuckgestaltung in Wien und International und möchte mit dem Projekt Atelier LENA KRIS meine ganz eigene Version und Kombination all meiner Erfahrungen fusionieren“, so Lena Grabher.

Auch hierbei legt die junge Goldschmiedin Wert auf Nachhaltigkeit. So liegt der Fokus der Kurse auf dem „Upcycling“ von alten Schmuckstücken. Diese werden eingeschmolzen und überraschende neue Ergebnisse geschaffen. Ziel ist es, die Begeisterung der „selbst geschaffenen Werke“ wieder zum Leben zu erwecken und zum Spaß am Handwerk zurückzufinden.

DAS LENA KRIS ATELIER ÖFFNET SEINE TORE

Seit 2016 sind die Schmuckstücke von LENA KRIS im Wiener Raum vertreten. Nach vier Jahren bekommen diese nun ihr wohlverdientes eigenes Reich im zweiten Wiener Bezirk. Mit Oktober 2020 eröffnet in der Haidgasse 5, 1020 Wien das LENA KRIS Atelier inklusive Showroom, eigener Goldschmiede und Workshop-Angeboten.

Die Kreationen sind ab Oktober 2020 im neuen LENA KRIS Atelier, Haidgasse 5/Top 7, 1020 Wien, sowie im LENA KRIS Online-Shop erhältlich.
Alle Einträge wurden geladen.

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Kontakt


Facebook
Instagram E-Mail WWW